Skip to end of metadata
Go to start of metadata

 

 

Der VisualXML2Spreadsheet Step ermöglicht das grafische Einlesen einer einfachen XML Datei. Das Ergebnis wird als Spreadsheet ausgegeben. Als Input dient eine beliebige XML Datei.
Dieser Step ist die Alternative zum XML2Spreadsheet Step, mit dem man auch sehr komplexe XML-Dateien einlesen kann.

Tutorial: REST-API Anbindung

Lernen Sie in unserem Tutorial REST API Anbindung mit Synesty, wie man jede beliebige HTTP-API mit JSON oder XML anbinden kann - auch ohne Add-Ons von Synesty und ohne Programmierung in PHP, Java oder Javascript.

 

 

Beispiel XML

<?xml version="1.0" encoding="ISO-8859-1"?>
<ARTIKELLISTE>
    <ARTIKEL>
        <LFSN>ZEG</LFSN>
        <LFKURZBEZ>ZEG</LFKURZBEZ>
        <INTARTNR>8592</INTARTNR>
        <ARTNR>010-12983</ARTNR>
        <REFARTNR>010-12983</REFARTNR>
        <HERSTNR>870310 / 10870310</HERSTNR>
        <MARKE>Schwalbe</MARKE>
        <MARKENLOGO></MARKENLOGO>
        <MODELL>High Pressure</MODELL>
        <MODELLJAHR>0</MODELLJAHR>
        <FARBE>blau</FARBE>
    </ARTIKEL>
    <ARTIKEL>
        <LFSN>ZEG</LFSN>
        <LFKURZBEZ>ZEG</LFKURZBEZ>
        <INTARTNR>8593</INTARTNR>
        <ARTNR>010-12984</ARTNR>
        <REFARTNR>010-12984</REFARTNR>
        <HERSTNR>870311 / 10870311</HERSTNR>
        <MARKE>Simson</MARKE>
        <MARKENLOGO></MARKENLOGO>
        <MODELL>High Pressure</MODELL>
        <MODELLJAHR>0</MODELLJAHR>
        <FARBE>rot</FARBE>
    </ARTIKEL>
</ARTIKELLISTE>

 

Stepkonfiguration

 

Nach dem Laden der Datei als Input, kann das Parsing konfiguriert werden. 

 

Einmalig müssen nun die Daten der XML eingelesen werden.

 

Der Parser erkennt dabei die Struktur der Datei und stellt diese nun als Baum dar.

 

Aus dem Baum können nun beliebige Elemente durch Klick übertragen werden. Die gewählten Elemente werden als Tabelle dargestellt.

 

 

 

 

Bearbeiten des LoopPath

 

Der Loop Path beschreibt das Element über das iteriert wird. Zu Beginn steht dieser auf [auto].

 

 

Sollte das Ergebnis nicht dem Gewünschten entsprechen, kann ein spezifischer LoopPath durch klicken auf "LoopPath wählen" gesetzt werden.

In diesem Beispiel sollen Artikeldaten für je einen Artikel erstellt werden. Entsprechend wird hierbei über Artikel - also das entsprechende Oberelement - iteriert.

 

 

Hinweis für die Nutzung des LoopPaths

Werden Elemente außerhalb des LoopPaths selektiert, kann es passieren, dass die Anzeige nicht mit dem tatsächlichen Parsing Ergebnis übereinstimmt. In diesem Fall empfiehlt es sich das Ergebnis in einem SpreadSheetMapper zu kontrollieren.

 

Beispiel

<?xml version="1.0" encoding="ISO-8859-1"?>
<ARTIKELLISTE>
  <ARTIKEL>
      <LFSN>ZEG</LFSN>
      <LFKURZBEZ>ZEG</LFKURZBEZ>
      <INTARTNR>8592</INTARTNR>
      <ARTNR>010-12983</ARTNR>
      <REFARTNR>010-12983</REFARTNR>
      <HERSTNR>870310 / 10870310</HERSTNR>
      <MARKE>Schwalbe</MARKE>
      <MARKENLOGO></MARKENLOGO>
      <MODELL>High Pressure</MODELL>
      <MODELLJAHR>0</MODELLJAHR>
      <FARBE>blau</FARBE>
      <PREISE>
          <PREIS typ="EKN" wert="1000"/>
          <PREIS typ="EKB" wert="1190"/>
          <PREIS typ="VKN" wert="1400"/>
          <PREIS typ="VKB" wert="1666"/>
      </PREISE>
  </ARTIKEL>
</ARTIKELLISTE>

 

 

Nun soll es Ziel sein, über den Preis zu iterieren, dabei aber die Informationen des Artikels zu behalten.

LoopPath ist nun PREIS. Die Informationen zur ARTNR und HERSTNR liegen nun, hierarchisch betrachtet, außerhalb des LoopPaths.

Abhängig von der Ausgangsdatei werden diese Spalten mitunter nicht vollständig befüllt in der Vorschau angezeigt. 

 

 

 

Leere Spalten in der Vorschau

Es ist möglich, dass, auch wenn Inhalte im Ausgangsdokument vorhanden sind, diese in der Vorschau des VisualXML2SpreadSheet Steps nicht vollständig angezeigt werden. Begründet ist dies dadurch, dass in der Vorschau maximal 10 Zeilen ausgegeben werden und das Dokument möglicherweise für die Vorschau noch nicht so weit durchlaufen wurde, dass alle Inhalte vollständig gerendert wurden.

Um eine vollständige Ansicht zu erhalten, empfiehlt es sich den Output in einem SpreadSheetMapper zu öffnen.

  • No labels