Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Mit dem URLDownload Step kann man eine einzelne URL aufrufen (http://, https:// und ftp://) und den Inhalt als Datei (FILE) herunterladen. 
Für HTTP werden alle gängigen Methoden wie GET, POST, PUT, DELETE, HEAD und PATCH unterstützt. 

Weiterhin kann der Step auch verwendet werden um Dateien hochzuladen (analog zu einem Datei-Upload-Formular auf einer Website) oder API-Calls an eine REST-API abzuschicken. 

REST-API Anbindungen

Obwohl der URLDownload Step auch für REST-API Anbindungen genutzt werden kann, empfehlen wir dafür den Step APICall, da dieser auch die Verarbeitung der Response im JSON- oder XML-Format unterstüzt. Um mehrere HTTP-Requests hintereinander (pro Spreadsheet-Zeile) auszuführen empfehlen wir den Step SpreadsheetURLDownload.

Tutorial: REST-API Anbindung

Lernen Sie in unserem Tutorial REST API Anbindung mit Synesty, wie man jede beliebige HTTP-API mit JSON oder XML anbinden kann - auch ohne Add-Ons von Synesty und ohne Programmierung in PHP, Java oder Javascript.

Unterschied zwischen APICall, SpreadsheetURLDownload und URLDownload

Dieses Cookbook beschreibt den Unterschied der drei Steps.

Konfiguration

Der abgesendete Request kann über verschiedene Parameter beeinflußt werden wie z.B.:

  • requestBody
  • contentType
  • requestHeader
  • timeout
  • HTTP errorStatusCodes
  • fileUpload
  • Basic Auth (username, password)

 

Alle Parameter werden auf der Step-Seite beschrieben.

 

HTTP Multipart Requests

Siehe APICall#HTTPMultipartRequests.

 

HTTP Error Codes

Im Feld errorStatusCodes können sie konfigurieren welche HTTP Status als Fehler gewertet werden. Standardmäßig (leeres Feld) sind Antworten mit einem HTTP-Statuscode größer oder gleich 300 ein Fehler. Im Falle einer Weiterleitung (Status 3xx) bei einem GET Request wird der Status Code zur weitergeleiteten URL ausgewertet.

Sie können auch individuelle Status als Komma-separierte Liste im Feld angeben. Es ist auch möglich die Status in Form von Regulären Ausdrücken anzugegeben.

Beispiele:

  • leer -> Fehler bei Status >= 300
  • 401,407 -> Fehler bei Status Code 401 & 407
  • 40[0-7],5[0-9][0-9] -> Fehler bei Status Code 400 bis 407 und 500 bis 599
  • 40[135] -> Fehler bei Status Code 401, 403 und 405
  • 3.*,4.*,5.* -> Fehler bei 300 – 599

  • No labels