Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Dieser Step kann eine CSV-Datei oder eine andere beliebig getrennte Textdatei einlesen und Sie in ein Spreadsheet umwandeln.  
Dabei kann man einstellen wie genau die Datei eingelesen werden soll. Das betrifft typische Einstellungen wie:

  • Spaltentrenner (z.B. Komma, Semikolon, Tabulator)
  • Textqualifier (in der Regel doppelte Anführungszeichen, die jeden Spaltenwert umschließen)
  • Encoding: Spielt immer dann eine Rolle wenn Umlaute nicht korrekt dargestellt werden (z.B. UTF-8 oder ISO-8859-1)


Die einzelnen Inputs, Outputs und Konfigurationsoptionen dieses Steps werden hier erklärt.

Anwendungsbeispiel

Der SpreadsheetCSVReader tritt häufig an zweiter Stelle in Kombination mit dem URLDownload und SpreadsheetMapper auf, wie im Screenshot. Dabei wird eine zuvor per URL geladene Datei eingelesen und anschließend mit dem SpreadsheetMapper weiter aufbereitet. 


Hinweis zu Excel/XLS Dateien

Zum Einlesen von Excel / .xls Dateien verwenden Sie bitte den Step Excel2SpreadsheetReader.

Keine Spaltenköpfe

Wenn Sie eine CSV-Datei ohne Spaltenköpfe haben, dann können Sie das mit der Option hasHeader = No einstellen. Daraufhin werden generische Spaltenüberschriften nach dem Muster col0, col1, col2 erzeugt. 

Dateilimit für Datei hochladen

Im Spreadsheet CSV Reader kann man auch direkt eine Datei hochladen, statt den Input eines vorherigen Steps (z.B. UrlDownload) zu verarbeiten.
Das Limit für diesen Upload ist auf 10 MB Dateigröße begrenzt.


Anzahl Zeilen limitieren

Über die Erweiterte Optionen / Limit kann man die Anzahl der einzulesenden Zeilen begrenzen.
Verwenden Sie diese Option zum Testen großer Dateien. Damit vermeiden Sie das z.B. bei einer 100MB CSV Datei immer wieder die komplette Datei eingelesen wird. Dadurch geht die Bearbeitung von Flows wesentlich flüssiger, da weniger Zeilen eingelesen und verarbeitet werden. 


  • No labels