Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Projektübersicht

Ein Projekt ist ein Ordner für Ihre Flows und dient der logischen Abgrenzung.

Projektvariablen

Projektvariablen können in jedem Flow des Projekts verwendet werden.
Das ist hilfreich, wenn Sie bestimmte Werte in allen oder mehreren Flows brauchen. Durch den Einsatz von Projektvariablen sparen Sie sich die Variable in jedem Flow erneut mit identischem Wert anzulegen. 

Beispiele:

  • IDs
  • Basis-URLs
  • Limits
  • Benutzernamen

 

 

Projektvariablen mit Step verknüpfen

Um eine Projektvariablen mit einem Step-Input zu verknüpfen nutzen Sie den  Button (siehe auch Verdrahten von Steps).
Im anschließenden Popup können Sie dann die Projektvariable auswählen.

 

Projektvariablen in Freemarker Skripten verwenden

Projektvariablen können innerhalb des Flows auch in Freemarker-Skripten referenziert werden. Dazu kann der Variablenname direkt als Freemarkerausdruck angegeben werden.

Meine Basis-URL lautet: ${myBaseURL!}

 

Projektvariablen Flow-spezifisch überschreiben

Ausnahmen bestätigen die Regel: Hin und wieder will man ggf. den Wert einer Projektvariable in einem Flow mit einem anderen Wert belegen. 
Dazu muss man nur eine Flow-Variable mit dem gleichen Namen wie die Projektvariable anlegen. Dadurch greift automatisch der Wert der Flow-Variable.

Die Freemarker Notation bleibt ebenfalls identisch:

Meine Basis-URL lautet: ${myBaseURL!}


Projektübersicht

Die Projektübersicht zeigt u.a. auch noch folgende Tabs:

  • Projekte
  • Zeitplan
  • Flows
  • Eventlog
  • System Log

 

 

Projekt importieren

Synesty Studio bietet Ihnen die Möglichkeit einmal erstellte Projekte zu exportieren, um diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu importieren. Dies kann zum Beispiel sinnvoll als Backup genutzt werden, wenn weitreichende Veränderungen an einem Projekt vorgenommen werden.

  1. Gehen Sie in das Projekt welches exportiert werden soll.
  2. Klicken Sie auf "Projekt exportieren" - es wird anschließend eine .txt Datei heruntergeladen
  3. Zurück in der Projektübersicht klicken Sie "Projekt importieren" und wählen die vorher exportierte .txt Datei

Zeitplan

Das Hauptanliegen Synesty Studios ist die Automatisierung von Prozessen. Dies erreichen Sie durch sog. Scheduling - d.h. die geplante Ausführung ihrer Flows.

Der Zeitplan zeigt Ihnen auf einen Blick alle ihre geplanten Flows der nächsten 24 Stunden geordnet nach aktuellem Zeitfenster. Wenn Sie eine Änderung vornehmen wollen, klicken Sie einfach auf den Namen des Flows und Sie gelangen direkt zum Flow. Auf der rechten Seite sehen Sie eine Übersicht der Anzahl der Flows in verschiedenen Intervalle. Z.B. sehen Sie im Screenshot, dass es 46 stündlich automatisierte Flows gibt. Ein Klick auf die Zahl 46 zeigt ihnen eine Liste der Flows, die sich dahinter verbergen. 

Flows

Im Flows-Tab sehen Sie eine Liste aller Flows und deren aktuelle Konfiguration wie z.B.:

  • Projekt des Flows
  • Ist der Flow gerade automatisiert oder nicht?
  • In welchem Intervall läuft der Flow?
  • Wann ist die nächste Ausführung bzw. wann war die letzte?

 

Der Kopf der Tabelle enthält Filter mit denen Sie diese Liste entsprechende eingrenzen können, um Flows zu finden. 

 

Massenbearbeitung von Flows

Zusätzlich haben Sie in der Ansicht die Möglichkeit bestimmte Eigenschaften von mehreren Flows gleichzeitig zu aktualisieren. 

Flows automatisieren - Zeitplanung

 

Nächste Ausführung verschieben

 

Intervall ändern

Ausführung der Flows aussetzen

 

Eventlog

Das Eventlog zeigt alle bisherigen Ausführungen ihrer Flows in chronologischer Reihenfolge.
Durch Klick auf einen Eintrag gelangen Sie zur Detailansicht.

 

System Log

Hier finden Sie Log-Einträge von Hintergrundprozessen des Systems. Z.B. Informationen zum automatischen Löschen von Datenbankzeilen.

 

  • Keine Stichwörter